Ingenieurtag 2022

Energie 4.0: Herausforderung Energiewende

9. Juli 2022

Hochschule Kaiserslautern (Campus Kammgarn)

teaser-2020.jpg

Energie 4.0: Herausforderung Energiewende

Eine gemeinsame Veranstaltung des VDI Nordbadisch-Pfälzischer Bezirksverein und dem VDE Kurpfalz.

Programm

09:00 - 10:00 Uhr Mitgliederversammlung VDI Nordbaden-Pfalz
11:00 - 13:00 Uhr Vorträge und Podiumsdiskussion
Energie 4.0: Herausforderung Energiewende

Energiewende und Netzausbau Herausforderungen und Chancen

Die Energiewende verändert die Welt in der wir leben von Grund auf und macht sie grüner, digitaler und smarter. Die zunehmende Abwendung von fossilen, die Konzentration auf erneuerbare Energiequellen und die dadurch fluktuierende Energieerzeugung erfordern neue Flexibilisierungen. Eng verknüpft mit der Energiewende ist die umfassende Digitalisierung, die uns völlig neue Chancen auf intelligente („smarte“) Prozesse und Vernetzungsmöglichkeiten bietet. Die Experten aus Technologie und Innovation arbeiten daher systematisch daran, das Potenzial innovativer Technologien für Anwendungen im Sinne der Energiewende zu nutzen.“

Marc Mundschau, Vorstand Pfalzwerke AG
Marc Mundschau
Vorstand Pfalzwerke Netze AG, Ludwigshafen

Windenergie: Repowering unter Berücksichtigung planerischer und technischer Voraussetzungen

Die Windenergienutzung in Deutschland solle weiter ausgebaut werden. Hierzu sollen einerseits neue geeignete Standorte an Land ausgewählt werden, andererseits sollen daneben auch alte, kleinere Anlagen durch moderne und leistungsstärkere Anlagen ersetzt werden. Das sog. Repowering sieht vor, dass älterere kleinere Windenergieanlagen mit geringer Leistung durch moderne leistungsstärkere Anlagen ersetzt werden.

Michael Lüer, Geschäftsführer Pionext GmbH , Alzey
Michael Lüer
Geschäftsführer Pionext GmbH

Bürger machen Energie! Carsharing mit Elektroautos

BürgerEnergieGenossenschaften haben im letzten Jahrzehnt einen wichtigen Beitrag zur Energiewende geleistet und sind heute aus dem Energiesektor nicht mehr wegzudenken. Mit e-Carsharing haben BürgerEnergieGenossenschaften in den letzten Jahren ein völlig neues Geschäftsfeld entwickelt, mit dem sie auch an der Mobilitätswende aktiv mitwirken können und ihren selbst erzeugten Ökostrom für geteilte Elektromobilität einsetzen können und somit einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Die UrStrom BürgerEnergieGenossenschaft Mainz eG ist seit 2018 in diesem Geschäftsfeld aktiv und betreibt mittlerweile 8 Elektroautos an 5 Stationen in Mainz, Budenheim und an der TH-Bingen.

Dr. Philipp Veit, Vorstand Pfalzwerke AG
Dr. Philipp Veit
Vorstand UrStrom
BürgerEnergieGenossenschaft Mainz eG

Digitalisierung und Energiewirtschaft

Venios hat mit dem Ziel begonnen, Lösungen für die Integration von intelligenten Ladestationen für Elektrofahrzeuge in das Stromnetz zu entwickeln. Heute sind wir eine Schritt weiter und entwickeln im Sinne eines holistischen Ansatzes, Smart Grid Lösungen. Die Smart Grid Technologie ist aus unserer Sicht in Deutschland und Europa die Basis für die Energiewende. Deshalb arbeitet wir mit den großen Stromnetzbetreibern und führenden Forschungsinstitutionen zusammen, um das Smart Grid Wirklichkeit werden zu lassen.

Dr. Jonas Danzeisen, Vorstand Pfalzwerke AG
Dr. Jonas Danzeisen
Geschäftsführer und Mitgründer der Venios GmbH, Frankfurt/M.
12:00 - 14:00 Uhr Mittagsessen mit Möglichkeit zum Austausch und Networking
14:00 - 15:00 Uhr Gemeinsame Jubilarehrung VDE Kurpfalz / VDI Nordbaden-Pfalz
15:00 - 16:00 Uhr Mitgliederversammlung VDE Kurpfalz

Mit dem Mannheimer Modell aus der Klimakrise

Die Klimakrise fordert handfeste Lösungen: Das Mannheimer Energieunternehmen MVV hat sich auf die Fahne geschrieben, bis 2040 klimaneutral und darüber hinaus sogar #klimapositiv zu werden. Dabei setzt MVV ausdrücklich auf einen Weg abseits der fossilen Energien. Wie das gelingen soll und weshalb dem Unternehmen jetzt die Söhne Mannheims auf das Dach steigen: Darüber berichtet Sebastian Ackermann, Leiter Konzernkommunikation und Marke.

Sebastian Ackermann, Leiter Kommunikation und Marke - MVV Energie AG
Sebastian Ackermann
Leiter Kommunikation und Marke - MVV Energie AG

14 bis 15 Uhr | Voranmeldung nicht erforderlich

Klimaschutz Mannheim anteaser

Begleitprogramm für Groß und Klein

Teilnahme nur nach Voranmeldung.

Busfahrt nach Kaiserslautern

Kostenloser Bustransfer Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen, Kaiserslautern und zurück.

Bushaltestelle

Veranstaltungsort

HS KL Logo

Hochschule Kaiserslautern
Campus Kammgarn
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern